Fotografie News - Landesverband Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

  • 08.11.2021 Hintergrundwissen

    Die Photographers Gallery in London wird 50

    Ein Rückblick






    Der Direktor der Photographers Gallery in London sagt, dass der Druck auf die Gründerin und Direktorin der Galerie Sue Davies enorm war. Alle wollten, dass sie ihr Baby Photography Gallery nennt. Aber Sue entschied sich anders. Es sei ein Platz für Fotografen und sie wolle, dass sich Fotografinnen und Fotografen dort wohl fühlen. Es sollte ein Platz werden für künstlerisch orientierte Fotografen ebenso wie für solche, die sich  in der angewandten Fotografie beispielsweise als Fotojournalisten oder Werbefotografen zu profilieren versuchen. Sue Davies blieb Direktorin bis 1991 und prägte damit ganz wesentlich eine Institution, die beispielgebend für viele andere auf der Welt werden sollte.

    In diesem Jahr wird der 50jährige Geburtstag gefeiert. Sie war die erste öffentliche Institution, die sich der Fotografie im Vereinigten Königreich widmete. Sue Davies hatte bereits am Institute of Contemporary Art mit verschiedenen Fotografen kooperiert, die wie sie glaubten, dass es dringend einer dezidiert  der Fotografie gewidmeten Institution in London bedürfe. Wesentliches Ziel war, die Fotografie als eine eigenständige Kunstform zu etablieren. Sue Davies sammelte Spenden und belastete sogar ihr eigenes Haus mit einer Hypothek. Die Geburtsstunde der Galerie war der 14. Januar 1971.

    Allein im ersten Jahr fanden in dem neuen Mekka der Fotografen 19 Ausstellungen statt. Es wurde ein breites Spektrum an Themen gezeigt angefangen vom Fotojournalisten bis hin zur Landschaftsfotografie. Sue Davies nahm alles. was sich im Feld der Fotografie tummelte unter ihre Fittiche. Sie hatte im wahrsten Sinne des Wortes einen eklektischen Ansatz.

    Stellvertretend für die vielen Ausstellungen von 1971 bis heute können 5 hervor- und herausgehoben werden:

    The Concerned Photographer (13 January-13 February 1971)
    5 Years with The Face (18 April-17 May 1985)
    Photovideo: Photography in the Age of the Computer (1 November-7 December 1991)
    Taryn Simon: An American Index of the Hidden and Unfamiliar (12 September-11 November 2007)
    Feminist Avant-Garde of the 1970s: Works from the Verbund Collection (6 October 2016-15 January 2017)

    Der Geburtstag der Galerie wird mit eine bemerkenswerten Ausstellungsreihe gefeiert, die den Titel trägt: „Light Years: The Photographers’ Gallery at 50“. Sie läuft vom 24 Juni 2021 bis zum 01 Februar 2022. Jeder der 4 Teile der Ausstellungsreihe steht für sich. Ziel ist, thematisch orientiert bislang selten gezeigtes Material aus den Archiven der Galerie den Zuschauern näher zu bringen. In der Ausstellungsreihe soll sich die Geschichte des Hauses widerspiegeln und der Einfluss der Galerie auf die fotografische Landschaft generell gezeigt werden.

    Mehr findet ihr auf der Website der Photographers Gallery.

    Christoph Linzbach


    https://thephotographersgallery.org.uk/whats-on/light-years-photographers-gallery-50