Ausstellungen im LV1

Ausstellung von Birgit Hantke "Lebensräume in Langa - Im ältesten Township Kapstadts"

Ein wenig Mut gehört dazu, in einem Township zu fotografieren und sich (unbegründeten) Vorbehalten unserer Gesellschaft, dass Armut nicht fotografiert werden darf, entgegenzustellen – vielleicht sogar entgegenstellen zu müssen. Nicht nur deshalb können und sollen die Fotografien des Townships und seiner freundlichen und zuversichtlichen Menschen berühren und zum Nachdenken anregen.

Birgit Hantke stellt 43 Fotografien der von ihr besuchten und wahrgenommenen Lebensräume in Langa im

Kommunikationszentrum
Kreissparkasse Steinfurt
Bahnhofstr. 2
48565 Steinfurt

aus.

Die Ausstellung wird am Sonntag, dem 13. März 2022 um 11 Uhr mit einer Vernissage eröffnet.
Sie ist anschließend bis zum 22.04.2022 (Mo-Mi und Fr von 9-12 und 14-16 Uhr sowie Do von 9-12 und 14-18 Uhr) besuchbar.

Von den im Ausstellungszeitraum erfolgenden Bildverkäufen sowie den Verkäufen der zur Ausstellung veröffentlichten Bildband-Künstleredition spendet Birgit Hantke 20% für das vom Verein Signale e.V. seit 15 Jahren unterstützte Projekt des Kinder- und Familienzentrums Children‘s Resource Center im Eastern Cape in Südafrika, um damit vor Ort einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation zu leisten.

Für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Umsetzung der Ausstellung dankt Birgit Hantke der Passepartout-Werkstatt (Echem), der Hahnemühle FineArt GmbH sowie Steffi Herrman und Chris Tettke von der Galerie Kunst(t)räume aus Ochtrup.


Ausstellung der Landesfotomeisterschaft 2021

VORLÄUFIGE ABSAGE DER VERNISSAGE & PREISVERLEIHUNG

(Fr. 07.01.2022 - 19 Uhr)

Die für den 7. Januar 2022 geplante Vernissage und Preisverleihung zur LaFo 2021 im Rathaus Kleinmachnow kann leider nicht wie geplant durchgeführt werden kann. Das Rathaus ist aufgrund von Corona-Schutzmaßnahmen ab dem 01.12.2021 bis voraussichtlich Ende Januar 2022 für jeglichen Publikumsverkehr geschlossen.

Weitere Informationen, insbesondere zu weiteren Entwicklungen eines neuen Temins für die Veranstaltung finden sich auf der

LaFo 2021 Seite


Landschaften, Porträts, Architekturaufnahmen, Street-Fotografie, experimentelle Fotografie und Fotoserien: Die ausgezeichneten und prämierten Werke dieser Genres von Fotografinnen und Fotografen aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern geben Einblicke in die Vielfalt fotografischer Gestaltung und Ausdrucksweisen.

Die insgesamt 127 Fotografien repräsentieren einen sehenswerten Querschnitt des fotografischen Könnens der Wettbewerbsteilnehmer und der hieraus entstandenen kreativen Bildergebnisse. Bis auf das Sonderthema „Regionales (Blick in die Region Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern)“ gab es für den Wettbewerb keine thematischen Vorgaben, so dass eine große Bandbreite fotografischer Genres und deren Umsetzungen zum Betrachten einlädt.

Die Eröffnung der Ausstellung mit der Preisverleihung an die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, insbesondere an den Landesfotomeister 2021 sowie den Landesfotoclubmeister 2021 findet

am Freitag, dem 07. Januar 2022 um 19 Uhr [1]
im Rathaus Kleinmachnow [2]
Adolf-Grimme-Ring 10
14532 Kleinmachnow

statt.

Wegen der auch Anfang Januar 2022 sicher noch zu berücksichtigenden Corona-Vorsichtsmaßnahmen bitten wir um Anmeldung der Teilnahme an der Eröffnung und Preisverleihung, um die Vor-Ort-Maßnahmen zur Kontakterfassung reduzieren zu können. Die Anmeldung bitten wir bis spätestens zum 05. Januar 2022 per E-Mail an

kultur@kleinmachnow.de

unter Nennung von Namen, Vornamen zu senden.

Im Zeitraum vom 08. Januar bis 24. Februar 2022 kann die Ausstellung der Landesfotomeisterschaft 2021 zu den Öffnungszeiten des Rathauses Kleinmachnow unter Berücksichtigung der zum Zeitpunkt des Besuchs geltenden Corona-Regeln (Umgangsverordnung des Landes Brandenburg) zu folgenden Öffnungszeiten besucht werden.

Mo 8 – 15 Uhr, Di 9 – 19 Uhr, Mi 8 – 13 Uhr, Do 8 – 17 Uhr, Fr 10 – 15 Uhr
jeden 1. Sa im Monat 10 – 12 Uhr



[1] Zugangsberechtigung zur Vernissage am 7. Januar 2022 abhängig von der aktuellen Umgangsverordnung,
voraussichtlich 2G

[2] Zugang über den Haupteingang im Innenhof des Rathauses (gegenüber dem Hort am Hochwald, also nicht vom Marktplatz)



Ausstellung von Bernd Walz „Pure Photography“

Bernd Walz zeigt Bilder aus seinem abstrakten Projekt "Pure Photography"

Fotografie bedeutet "Malen mit Licht". Licht ist abstrakt. "Pure Photography" bedeutet, daß kein Motiv abgebildet wird. Ein Lichtstrahl wird beim Durchgang eines optisch aktiven Elements (Kristall, Lochblende, Spalt, Gitter, sphärische Linse etc.) modelliert und erzeugt auf dem Chip der Kamera ein geometrisches Lichtmuster. Diese "Lichtbilder" sind nicht nur hochgradig ästhetisch, sie spielen auch mit der Wahrnehmung der Betrachter, denn unser Gehirn versucht in den gegenstandslosen Fotos Assoziationen zur realen Welt zu finden und interpretiert Helligkeitsunterschiede als räumliche Information.

Fotogalerie Potsdam im Treffpunkt Freizeit
Am Neuen Garten 64
14469 Potsdam

Vernissage: 14. Oktober 2021, 19 Uhr
Ausstellung 15. Oktober bis 23. Dezember 2021, Öffnungszeiten: Montags bis Freitags 8 bis 21 Uhr


E-Mail: bernd.walz2@gmail.com
Homepage: https://www.bernd-gundula-walz.de



"Land und Meer - Wo die Seele fliegen kann" · Eine Gemeinschaftsausstellung von Gundula und Bernd Walz:

Im Rahmen der Golmer Sommerausstellung 2021 präsentieren das Fotografen- und Ehepaar Gundula und Bernd Walz in einem spannungsvollen Wechselspiel zwischen Land, Meer und Himmel ihre Fotografien, die von ihrer Liebe zu weiten, offenen Landschaften und zum Meer erzählen.

Gundula Walz liebt die stillen Augenblicke am Meer. Sie realisiert bei ihren Fotos eine malerische Interpretation von Licht und Farbigkeit, indem sie bei der Nachbearbeitung die Szenen ihrer Fotos „übermalt“. So verleiht sie den Bildern ihr eigenes Gefühl für Ästhetik.  Ihre Bilder sind reine Poesie.

Bernd Walz zeigt Landschaftsfotos aus seinem Projekt „Ländlicher Raum“. Es sind meist weite, offene Landschaften, die sich unter einem hohen Himmel scheinbar endlos ausbreiten. Die Weite des Raums harmoniert in den sehr minimalistischen Fotos mit allen Motivelementen in oft konstruktivistisch anmutenden Kompositionen. Es sind Landschaften, in denen die Seele fliegen kann. 

Die Ausstellung wird am 6. Juni 2021 gegen 10:30 Uhr in der Kaiser-Friedrich-Kirche, Geiselbergstraße 52, 14476 Potsdam, OT Golm, mit einer Vernissage unter Berücksichtigung aller erforderlichen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen eröffnet und kann anschließend bis zum 12. September 2021 besucht werden. Öffnungszeiten: Sonntags 15 - 17 Uhr und nach Vereinbarung.


KUBA IN BILDERN – Eine fotografische Reise in die Vergangenheit · Fotografien von Manfred Kriegelstein

Farbig, aber nicht bunt. Melancholisch, aber nicht traurig.

Der Fotograf Manfred Kriegelstein vermittelt so seinen Blick auf eine Insel mit Geschichte.

Von seinen Erfahrungen und positiven Eindrücken, freundlichen Menschen, den altmodischen Autos und morbiden Gebäuden mit ihrer besonderen Architektur die er während seiner Kuba-Besuche erleben und sehen durfte, erzählen seine Fotografien mit ihrer unverwechselbaren und besonderen Bildgestaltung.

Zu sehen vom 11. Juni bis 22. August 2021 in der Galerie des Kulturhaus Karlshorst, Treskowallee 112, 10318 Berlin (Am S-Bahnhof Karlshorst | S3). Öffnungszeiten Mo. bis Sa. 10.00 bis 18.00 Uhr (sonn- und feiertags geschlossen).

Wegen der anhaltenden Einschränkungen wird empfohlen vor einem geplanten Besuch auf die

Website der Galerie

zu schauen um die aktuelle Öffnungssituation zu erfragen.



BERLIN - Fassetten einer Metropole

Corona hat sich soweit abgeschwächt, so dass die Fotoausstellung "BERLIN - Fassetten einer Metropole" nun im Juni 2021 durchgeführt werden kann.

Beginn/Eröffnung am Freitag, dem 11. Juni 2021. Ausstellungsende Freitag, 25. Juni 2021.

Galerie Kunst 40, Breitestr. 40, 14119 Berlin Schmargendorf

Öffnungszeiten: Di - Sa jeweils von 16.00 - 19.00 Uhr

Kontakt: K-L-Hachenberg@web.de, Mobil 0179 5457410

Coronabedingt und aufgrund der begrenzten Räumlichkeiten wird es leider keine Vernissage geben, dafür wird die Künstlerin während der Öffnungszeiten durchgehend anwesend sein und für Erläuterungen gern zur Verfügung stehen, auch für Getränke wird gesorgt.

Es wird darum gebeten, dass Besucher/innen vorab einen Besichtigungstermin mit der Künstlerin vereinbaren, damit es keine zu großen Gruppen in den Räumen gibt.